Vorbereiten und Üben des Polizei Einstellungstests

Muss man sich vorbereiten?

Auf den Einstellungstest der Polizei sollte sich der Bewerber gut vorbereiten. Natürlich kann es auch ohne Vorbereitung gut gehen, aber wer so vorgeht hat wahrscheinlich mehr Glück als Verstand.

Die Polizei möchte nur die besten der Bewerber und setzt deswegen die Messlatte sehr hoch an. In Hamburg fallen regelmäßig über 95% der Bewerber durch, in Berlin scheitern alleine 75% am Deutsch-Test.

Ist der Einstellungstest überwunden, bedeutet dies lange noch nicht, dass man eine Stelle bei der Polizei sicher hat. Es werden nämlich immer nur so viele Bewerber eingestellt, wie freie Stellen zu besetzen sind. Die restlichen Bewerber werden zunächst auf einer Rangliste geparkt, von der sie dann abgerufen werden, falls ein überdurchschnittlich guter Bewerber die Stelle doch noch ablehnt.

Es geht also nicht nur darum zu bestehen, sondern um ein überdurchschnittliches Testergebnis!

Was muss man vorbereiten?

Die Einstellungstests sind bei allen 19 Polizei-Behörden unterschiedlich. Eine Vorbereitung ist also zwar immer individuell auf die Polizei-Behörde abzustimmen, jedoch finden sich immer die folgenden 3 Test-Kategorien wieder:

Sporttest

SporttestTests in denen die körperliche Fitness geprüft wird. Direkt zum Sporttest

Schriftlicher Test

Schriftlicher Test Sprach-, Intelligenz- und Mathematiktests, die meist am Computer durchgeführt werden. Direkt zum schriftlichen Test

Assesment Center

Assessment CenterPersönlichkeits-Tests in denen der Bewerber Vorträge halten, Rollenspiele und Interviews bestehen muss. Direkt zum Assessment Center

Sporttest

Worauf bereite ich mich vor?

Im Sporttest muss der Bewerber seine körperliche Fitness durch Übungen wie den Cooper-Test, Bankdrücken oder Schwimmen auf Zeit beweisen. Der Sporttest variiert stark nach Landespolizei bzw. Polizei-Behörde. Die Polizei NRW ist hier eine besondere Ausnahme, da überhaupt kein Sporttest, jedoch ein vorhandenes Sport- und Rettungsschwimmabzeichen, nötig ist.

In jedem Fall – auch wenn kein Sporttest durchgeführt wird – muss der Bewerber während der polizeiärztlichen Untersuchung ein Ruhe- und Belastungs-EKG auf einem Fahrradergometer o.Ä. bestehen.

Die Sporttests werden detailiert in unseren Einstellungstest-Artikeln (Menü > Bewerbung & Einstellungstest > Einstellungstest Polizei XY) oder auf den Webseiten der Polizeien beschrieben.

Wie bereite ich mich vor?

Eine Vorbereitung muss sich immer an dem entsprechenden Sporttest der Polizei orientieren. Man sollte genau die Übungen des jeweiligen Tests und keine Ersatz-Übungen trainieren. Es nützt nichts Liegestütze zu üben, oder ein wenig mehr Laufen zu gehen, wenn im Test Bankdrücken, Klimmzüge und Sprints gefordert sind.

Die Vorbereitung variiert stark nach der bereits vorhandenen Fitness des Bewerbers.

  • Ein sehr trainierter Bewerber, der bereits alle Übungen sicher beherrscht, muss sich unter Umständen gar nicht vorbereiten.

  • Untrainierte Bewerber sollten sich bei einer mittelschweren bis schweren Sportprüfung ca. 8 Wochen Zeit nehmen um die Übungen kennenzulernen und sicher zu beherrschen. Je nach Ausgangslage empfiehlt sich eine Intensivität von 2-4 Trainingseinheiten pro Woche.

Bei der Vorbereitung der Sporttests darf die Regeneration des Körpers nicht vernachlässigt werden. Das bedeutet, dass der Körper nach jeder Trainingseinheit zumindest eine Ruhephase von einem Tag benötigt. In der Ruhephase reagiert der Körper auf den Trainingsreiz und ‘verbessert’ die Muskulatur und das Herz- Kreislaufsystem um beim nächsten Trainingsreiz eine bessere Leistung zu erbringen.

Wird die Ruhephase vernachlässigt, kann ein gegenteiliger Effekt auftreten: Die Leistung des Bewerbers verschlechtert sich.

Schriftlicher Test

Worauf bereite ich mich vor?

Der schriftliche Teil aller Einstellungstests wird meist in einem EDV-Raum am Computer absolviert. Hier werden über mehrere Stunden verschiedene Tests in den folgenden Kategorien durchgeführt.

Sprachtest

Diktat schreiben, Erörterungen (Pro und Contra) schreiben, Wort-Synonyme identifizieren, Wörter in durcheinandergewürfelten Buchstaben erkennen, Text-Korrektur bzgl. Rechtschreibung und Grammatik, Textanalyse, Abhandlungen verfassen, richtige Schreibweisen von Wörtern identifizieren, …

Mathematik und Logik

Zahlenreihen fortsetzen, Buchstabenreihen fortsetzen, Figurenreihen fortsetzen, Gleichungen ergänzen, Schlussfolgerungen, Flussdiagramme, Statistiken analysieren, …

Fachwissen

Fragen zur Polizei allgemein, der entsprechenden Landespolizei bzw. Behörde, …

Allgemeinwissen

Fragen zu Themen aus der Tagespresse, Politik, Wirtschaft, Geschichte, …

Sonstiges

Visuelles Denkvermögen, Konzentrationsaufgaben, …

Gedächtnisleistung

Steckbriefe (Gesichter, Namen und Berufe) einprägen und wiedererkennen, Stadtpläne einprägen und Fragen dazu beantworten, Situationen auf Bildern einprägen und wiedergeben, Texte lesen und Inhalte wiedergeben, ..

Wie bereite ich mich vor?

Je nachdem wie viel Freizeit während der Vorbereitung des Sporttests übrigbleibt, sollte man bereits 2 bis 4 Wochen vor dem Einstellungstest mit dem Üben beginnen.

Die Aufgabentypen unterscheiden sich auch hier stark nach Bundesland. Ihre Anzahl liegt in den Einstellungstests meist im niedrigen zweistelligen Bereich. Aktuell sind die meisten Bücher jedoch nicht auf diese unterschiedlichen Einstellungstests spezialisiert, so dass die Fülle an Aufgabentypen in der aktuellen Literatur (i.d.R. über 100) für den Lernenden schnell zum Problem wird: Er weiß nicht welche Inhalte er vorbereiten muss.

Wir haben hier mit unserem eigenen Ratgeber für die Polizei Berlin eine erste Lösung geschaffen.

Polizei Berlin: Der Vortest

Polizei Berlin Online Vortest

Autor: Markus Arndt
Bundesland: Berlin
Fokus: Schriftlicher Vortest

Polizei Berlin: Dossier zum schriftlichen Einstellungstest

ebook-3d-cover_bended_smallest

Autor: Markus Arndt
Bundesland: Berlin
Fokus: Schriftlicher Test

Eignungsauswahlverfahren.de

Autor: Philipp Silbernagel
Bundesland: Allgemein
Fokus: Schriftlicher Test, Assessment Center
Aufgabentypen: 28

Der Eignungstest zur Ausbildung bei der Polizei

Autoren: Kurt Guth und Marcus Mery
Bundesland: Allgemein
Fokus: Schriftlicher Test
Aufgabentypen: 113

Testtraining Polizei und Feuerwehr

Testtraining Polizei und Feuerwehr

Autoren: Jürgen Hesse, Hans Schrader
Bundesland: Allgemein
Fokus: Schriftl. Test, Assessment Center
Aufgabentypen: 88
Weitere Bücher finden Sie in unserer Vergleichstabelle.

Assessment Center

Was wird geprüft?

Im Assesment Center wird die Persönlichkeit des Bewerbers geprüft. Die Tests variieren auch hier stark, jedoch findet immer ein strukturiertes Interview statt. Folgende Tests sind üblich:

  • Strukturiertes Interview
  • Gruppendiskussion
  • Postkorbübung
  • Rollenspiele
  • Konfliktsituation

Wie bereite ich mich vor?

Die oben genannten Bücher umfassen ebenfalls gutes Vorbereitungsmaterial für die Persönlichkeitstests. Jedoch deckt hier nicht jedes Buch alle möglichen Tests ab, weswegen zunächst auch unbedingt die Inhaltsübersicht mit dem jeweiligen Einstellungstest abgeglichen werden sollte.

Einen großen Vorteil verschafft sich derjenige, der zunächst einen Einstellungstest einer anderen Polizei-Behörde als seinem Favoriten absolviert. Dies gewöhnt den Bewerber an die Prüfungssituation im Assessment Center, dem Sport- und dem schriftlichen Test. Ebenfalls kann er ausloten bei welchen Aufgabentypen und Themen noch Nachholbedarf existiert.